Die Edda 1943.pdf

Die Edda 1943

1943 erschien in Berlin eine opulent ausgestattete Übersetzung der altisländischen Liederedda – eine der Hauptquellen für die nordische Mythologie. Dem Buch sind Illustrationen des völkischen Künstlers Franz Stassen beigegeben, die Buchgestaltung ahmt mittelalterliche Handschriften nach. ‚Die Edda 1943‘ untersucht am Beispiel dieses Werkes, welche Vorstellungen von der nordischen Mythologie während des Nationalsozialismus herrschten. Die Buchgestaltung, die Illustrationen und die Texte stehen gleichermaßen im Fokus der interdisziplinären Studie und werden in ihre ideologischen und kulturellen Kontexte eingebettet.So entsteht ein differenziertes Bild von der nationalsozialistischen Rezeption nordischer Mythologie. Sie war geprägt von germanenideologischen Vorstellungen, zugleich sollte die Edda einem germanisierten abendländischen Kulturkanon einverleibt werden.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 6.16 MB
ISBN 9783825364953
AUTOR Sarah Timme
DATEINAME Die Edda 1943.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 03/01/2020

Edda Göring – Das Blut der Nazis ist dicker als die Tränen ... Da war Edda bereits ein halbes Jahr alt. Sie war am 2. Juni 1938 von der bereits 45-jährigen Emmy geboren worden. Anlässlich ihrer Taufe hatte Eddy ein Bild der „Madonna mit dem Kind“ von Lucas Cranach dem Älteren geschenkt bekommen.

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen