Das Haus Österreich und der Orden vom Goldenen Vlies.pdf

Das Haus Österreich und der Orden vom Goldenen Vlies

Der Orden vom Goldenen Vlies – 1430 von Philipp dem Guten, Herzog von Burgund, gestiftet – ist einer der traditionsreichsten und nobelsten Ritterorden des christlichen Abendlandes. Nach dem Aussterben der burgundischen Herzöge ging der Orden auf das Haus Habsburg und nach Karl VI. auf das Haus Habsburg-Lothringen über. Bis heute gehören ihm nur Vertreter der europäischen Hocharistokratie, darunter mehrere regierende Monarchen, an.Im Jahre 2006 feierte der Orden seine jährliche Andreasfeier nach eineinhalb Jahrhunderten wieder öffentlich vor dem Schwurkreuz, den Reliquien des hl. Apostels Andreas und Kaiser Karls im Stift Heiligenkreuz bei Wien. Aus diesem Anlaß fand auch ein wissenschaftliches Symposium statt.600 Jahre europäischer Ordensgeschichte wurde in neun Vorträgen verarbeitet, die mit dem vorliegenden Band der Öffentlichkeit präsentiert werden. Sie dokumentieren unter anderem, wie aktuell die Ideen des Gründers Herzog Philipps des Guten „zur Verteidigung der heiligen Kirche und des wahren katholischen Glaubens und zur Ehre der Mutter Gottes sowie des hl. Andreas“ noch immer sind. Das reich bebilderte Buch – herausgegeben von der Kanzlei des Ordens – zeigt Abbildungen aus der Geschichte des altehrwürdigen Ordens sowie vom Kapiteltreffen und eröffnet einen Einblick in den mystischen Glanz der Ordenszeremonien und die faszinierende Welt seiner Ritter.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 3.21 MB
ISBN 9783702011727
AUTOR none
DATEINAME Das Haus Österreich und der Orden vom Goldenen Vlies.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 07/06/2020

Die Ursprünge des heutigen St. Georgs-Ordens, eines europäischen Ordens des ... Reich Deutscher Nation und Österreich bzw. dem Haus Habsburg-Lothringen als ... Orden, den Grabesrittern und natürlich dem Orden vom Goldenen Vlies. den Ersten Weltkrieg und die Zwischenkriegszeit an das Österreichische ... Ordenskanzlei des Ordens vom Goldenen Vlies (Hrsg.), Das Haus Österreich und. Die Republik Österreich erkannte am 23. Juli 1953 dem Familienvorstand des Hauses Habsburg das ...

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen