Der Klappermichl.pdf

Der Klappermichl

Es war einmal vor mehr als 150 Jahren in Bayern, da begab sich ein königlich-bayerischer Ministerialrat auf Entdeckungsreise in die Tiefen des Landes – und fand einen echten Schatz: unzählige Märchen, Sagen, Legenden, Schwänke, Abzählreime, Lieder und Sprichwörter, die in der mündlichen Tradition überdauert hatten. Franz Xaver von Schönwerth hieß der Mann, der sich um die Mitte des 19. Jahrhunderts als Volkskundler, Sprachforscher, Sagen- und Märchensammler einen Namen machte und von Zeitgenossen wie den Gebrüdern Grimm hoch geschätzt wurde.Erika Eichenseer, eine der besten Kennerinnen des Schönwerth-Nachlasses, hat die gewaltige Sammlung von Märchen und Mythen mit scharfem Blick durchforstet und die schönsten schaurigen Erzählungen ausgewählt. Hier haben Gespenster, Schwarzkünstler und Wunderärzte, garstige Zwerge, wilde Riesen und bleiche Seefräulein mit seidenen Haaren ihren Auftritt. Pfarrer, denen vor rein gar nichts graust, und ebenso bauernschlaue wie bärenstarke Hirten machen ihr Glück, während ein angehender Meisterdieb feine Damen und geistliche Herren das Fürchten lehrt.Der Künstler Michael Mathias Prechtl hat all diesen mal schaurigen, mal betörenden Figuren in seinen Holzschnitten Gestalt verliehen.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 7.39 MB
ISBN 9783862222520
AUTOR Franz Xaver Schönwerth
DATEINAME Der Klappermichl.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 07/04/2020

MB-Nachrichten Oberpfalz Außerdem sind folgende neuen Bücher mit themengebundenen Schönwerth-Märchen im Volk Verlag München erschienen: „Der Klappermichl“ – schaurige Märchen „Das rote Seidenband“ – Liebesmärchen „Der singende Baum“ – Waldmärchen „Die goldene Schuppe“ – Wassermärchen [ … Prinz Roßzwifl und andere Märchen von Franz Xaver von ...

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen