Fontana.pdf

Fontana

Lucio Fontana (1899–1968) war ein italienisch-argentinischer Bildhauer, Maler und Keramiker, der bereits in den 1930ern versuchte, mit polychromen Skulpturen und Mosaiken die abstrakte Kunst in die Dreidimensionalität zu überführen. Nach dem Krieg schrieb er mit seinem „Weißen Manifest“ das Programm der sogenannten spatialen Bewegung, einer losen Gruppe von Künstlern, Autoren und Philosophen, die die klassischen Kunstformen Malerei, Bildhauerei, Dichtung und Musik in einer neuartigen, zeitgemäßen Kunst von räumlicher, prozessualer Qualität aufheben wollte. Als Fontana der Leinwand erst mit dem Locheisen und dann mit dem Messer zu Leibe rückt und das traditionelle Tafelbild mit seinen Löchern (Buchi) und Schlitzen (Tagli) um eine neue, unsichtbare vierte Dimension des „Dahinters“ erweitert, ist ein Wendepunkt in der Kunst der Moderne markiert.Neben den zerschlitzten Leinwänden, die Fontanas Markenzeichen wurden, widmet sich dieser Wegweiser durch Fontanas verwirrend vielfältiges Œuvre auch seinen weniger bekannten Arbeiten als figürlich-dekorativer Künstler und seinen Experimenten mit Lichtskulpturen und begehbaren Rauminstallationen, die als erste Environments der modernen Kunst gelten.Lucio Fontana (1899–1968) war ein italienisch-argentinischer Bildhauer, Maler und Keramiker, der bereits in den 1930ern versuchte, mit polychromen Skulpturen und Mosaiken die abstrakte Kunst in die Dreidimensionalität zu überführen. Nach dem Krieg schrieb er mit seinem „Weißen Manifest“ das Programm der sogenannten spatialen Bewegung, einer losen Gruppe von Künstlern, Autoren und Philosophen, die die klassischen Kunstformen Malerei, Bildhauerei, Dichtung und Musik in einer neuartigen, zeitgemäßen Kunst von räumlicher, prozessualer Qualität aufheben wollte. Als Fontana der Leinwand erst mit dem Locheisen und dann mit dem Messer zu Leibe rückt und das traditionelle Tafelbild mit seinen Löchern (Buchi) und Schlitzen (Tagli) um eine neue, unsichtbare vierte Dimension des „Dahinters“ erweitert, ist ein Wendepunkt in der Kunst der Moderne markiert.Neben den zerschlitzten Leinwänden, die Fontanas Markenzeichen wurden, widmet sich dieser Wegweiser durch Fontanas verwirrend vielfältiges Œuvre auch seinen weniger bekannten Arbeiten als figürlich-dekorativer Künstler und seinen Experimenten mit Lichtskulpturen und begehbaren Rauminstallationen, die als erste Environments der modernen Kunst gelten.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 4.56 MB
ISBN 9783836545679
AUTOR Barbara Hess
DATEINAME Fontana.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 04/05/2020

Lucio Fontana | artnet Lucio Fontana war ein argentinisch-italienischer Künstler und der Gründer des Spatialismus. Diese Kunstbewegung beschäftigte sich mit der räumlichen Qualität von Plastiken und Gemälden, um die Zweidimensionalität traditionell auf glatte Oberflächen gemalter Bilder zu durchbrechen.

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen