Hunde im Kindergarten.pdf

Hunde im Kindergarten

Die positive Wirkung von Tieren auf die kindliche Entwicklung ist seit langem bekannt. Kinder, die mit Tieren in Kontakt kommen, wachsen emotional gestärkt auf, zeigen eine Vielzahl sozialer Grundfertigkeiten und sind oftmals bei Freunden sehr beliebt. Nicht jedes Kind hat jedoch das Glück, sein Leben mit einem Tier teilen zu können.In diesem Buch wird eine Form des Tierkontakts mit Hunden in einer Tagesstätte für Kinder beschrieben. Ziel dabei ist es, den Kindern im spielerischen freudigen Umgang mit den Tieren Respekt und Achtung vor Hunden zu vermitteln, damit sie dieses Wissen auf Begegnungen mit Hunden im öffentlichen Bereich übertragen können. Die Kinder lernen im geschützten Bereich Signale der Hunde zu deuten und werden selbstsicher im Umgang mit ihnen. Gemeinsam mit den Erzieherinnen nehmen die Kinder ihre eigenen Gefühle wie zum Beispiel Freude, Angst, Abneigung und Neugier wahr und akzeptieren diese. Die gemeinsamen Erfahrungen bieten vielfältigste Gesprächsgrundlagen.Wichtig dabei ist, dass das Projekt ein zusätzliches Angebot an die Kinder ist, das sie freiwillig nutzen können. Ängstliche Kinder beteiligen sich meist nach kurzer Zeit ebenfalls. Sie haben die Chance, in der Tagesstätte herauszufinden, ob sie Hunde mögen oder nicht und können so eventuell eigene Vorurteile und Bedenken überwinden. Dies gilt gleichermaßen auch für die pädagogischen Fachkräfte. Das Buch geht auf die notwendigen Voraussetzungen der Besuchstiere ein und beschreibt ein mögliches Projekt über acht Wochen für die Vorschulkinder einer Einrichtung. Leicht verändert kann dieses Projekt auch für andere Altersstufen verwendet werden. Zusätzlich sind praktische Anregungen zum kreativen Gestalten und Tun zum Thema Hund enthalten.Das Projekt wird in dieser Form bereits seit 2003 in der städtischen Kindertagesstätte Schönstraße 75 in München durchgeführt. Im ersten Jahr wurde es sowohl mit den beteiligten Kindern als auch mit den Eltern und den pädagogischen Fachkräften evaluiert. Dabei zeigte sich, dass nach Angaben der Kinder vor dem Projekt 60 % Angst vor Hunden hatten, danach nur noch 36 %. 52 % der Eltern gaben an, dass sich durch das Projekt das Verhalten ihrer Kinder bei Begegnungen mit Hunden auf der Straße verändert hat, in der Hinsicht, dass sie vor allem “selbstbewusster”, “vorsichtiger” und weniger “ängstlich” waren, da sie mehr Wissen über die Tiere hatten. Das Wichtigste ist jedoch, dass 88 % der Kinder sofort nochmals am “Hundeprojekt” teilnehmen würden. Dies ist in meinen Augen ein wichtiger Grund möglichst vielen Kindern Erfahrungen mit Hunden in Einrichtungen zukommen zu lassen.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 9.25 MB
ISBN 9783938187265
AUTOR Marion Koneczny
DATEINAME Hunde im Kindergarten.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 08/06/2020

Hund im Kindergarten | Kindergarten Forum Diskutiere Hund im Kindergarten im Elternarbeit Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; Hallo an alle! Ich hoffe es gibt jemanden der mir bzw. uns weiterhelfen kann. Und zwar "lebt" seit April der Hund unserer KiGa-Leitung über Tag im

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen