Krautheimers Architekturikonologie.pdf

Krautheimers Architekturikonologie

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Kunst - Kunstgeschichte, einseitig bedruckt, Note: 1,7, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein Gebäude ist nicht nur eine Art von Bauform, sondern ist auch Ort für Rituale und ein Ausdruck der Haltung des Auftraggebers gegenüber religiösen und sozialen Problemen. Diese Bemerkung Richard Krautheimers etwa 20 Jahre vor den konkret werdenden Forschungen zu einer Ikonographie der Architektur, deutet bereits auf Krautheimers Abkehr von einer rein formalistischen Betrachtungsweise von Bauaus­führungen. Mit dem 1942 erschienenen Aufsatz Introduction to an Iconography of Medieval Architecture nimmt Richard Krautheimer eine Vorreiterstellung im Gebiet der Ar­chitekturikonographie ein. Ausgehend von mittelalterlichen Architekturkopien be­antwortet Krautheimer die Frage nach der Bedeutung von Bauart. Basierend auf den im Mittelalter mit am häufigsten kopierten Bauten und unter Berücksichtigung de­ren Originale, wird ein Bezug zwischen Form und Inhalt hergestellt. Um die kom­plexen Aspekte der hier näher betrachteten Abhandlung Krautheimers abrunden zu können, wird daher abschließend ein kurzer Abriss über architekturtheoretische Ansichten zur Epoche des Mittelalters dargelegt. Dem vorausgeschickt sei ein Einblick in den Lebensweg Richard Krautheimers.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 2.64 MB
ISBN 9783640925315
AUTOR Karina Fuchs
DATEINAME Krautheimers Architekturikonologie.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 01/03/2020

Autorenprofil | Karina Fuchs | 8 eBooks | GRIN

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen