Männer und Männlichkeiten in der Sozialen Arbeit.pdf

Männer und Männlichkeiten in der Sozialen Arbeit

Das Berufsfeld der Sozialen Arbeit wird bis heute von der ungleichen Positionierung der Geschlechter geprägt. Diese ist eng gekoppelt an den Gesamtzusammenhang der gesellschaftlichen und geschlechtshierarchischen Arbeitsteilung sowie der immer noch wirkmächtigen These der »Geschlechterdifferenz«. In diesem Band der Schriftenreihe »Aktuelle und Grundsatzfragen der Sozialen Arbeit« wird der aktuelle Stand der Debatte um die Problematisierung »der fehlenden Männer« vor dem Hintergrund der Vergeschlechtlichung von Berufen sowie dem Bedeutungsgewinn professioneller Aspekte für das Selbstverständnis von Sozialarbeiter*innen aus verschieden Perspektiven analysiert und diskutiert. Das Spektrum der Beiträge schließt das historische Modell der Geschlechterdifferenz ebenso ein wie eine kritische Betrachtung der Forderung nach mehr Männern in der Sozialen Arbeit, als Gegenpol zur impliziten Botschaft: zu viele Frauen.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 3.29 MB
ISBN 9783779960850
AUTOR none
DATEINAME Männer und Männlichkeiten in der Sozialen Arbeit.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 09/03/2020

Das vernachlässigte Geschlecht –- Jungen, Männer und Männlichkeit in der Sozialen Arbeit (von Michael Matzner); Männlichkeit als Macht und Ohnmacht.

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen